Über mich
 
Ich heiße Birgit Tenberge und widme mich seit 1987 der Porzellanmalerei.
Die Vielfalt der Porzellanmalerei habe ich in einigen Malkursen kennen gelernt und intensiviert. Meine Malerei erstreckt sich auf die Aufglasur-Malerei, da hier eine wesentlich größere Farbauswahl gegeben ist.

Bei dieser Malerei brenne ich das bemalte Porzellan bei 750 bis 850 °C in einem dafür vorgesehenen Schamottofen. Danach ist das Porzellan gebrauchsfähig, d. h. lebensmittelecht und für die Spülmaschine geeignet.


 
Seit einiger Zeit habe ich meine Malerei auf die Glasmalerei ausgeweitet. Damit die Farben gut zur Geltung kommen, verwende ich für die Malerei die gleichen Farben und Malmittel, wie in der Porzellanmalerei. Bei dem jeweiligen Brennvorgang ist allerdings Vorsicht geboten. Hier darf eine Temperatur von 630 °C nicht überschritten werden. Aufgrund dessen ist leider auch nicht jedes Glas zum Bemalen und Brennen geeignet.

Ersatzweise können auch spezielle Glasfarben verwendet werden. Diese können bereits bei ca. 540 °C eingebrannt werden, sind allerdings nicht so deckkräftig, sondern eher transparent.

Datenschutzerklärung